Aufwärtsrudern

Das Aufwärtsrudern ist eine populäre Übung für die Schultern und den Trapez. Es ist sowohl mit Kurzhanteln als auch mit einer Langhantel oder einer SZ-Stange durchführbar, wobei die Langhantel-Version aufgrund des entstehenden extremen Gelenkwinkels im Handgelenk unter Umständen unangenehm sein kann. Abhilfe schafft in diesem Fall für gewöhnlich eine Variation der Griffbreite.

Das Gewicht wird aus dem Hang vor dem Körper bis auf etwa Kinnhöhe hochgezogen und in gleicher Linie wieder nach unten geführt. Es ist darauf zu achten, dass der Oberkörper dabei aufrecht ist, der Rücken nicht gebeugt. Auch sollte das Gewicht nicht mit Schwung aus der Hüfte oder dem Rücken bewegt werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>