Kurzhantel-Rudern

Das Kurzhantel-Rudern entspricht im Großen und Ganzen dem Langhantel-Rudern. Aufgrund der nicht verbundenen, unabhängig voneinander im Raum beweglichen Gewichte, wird die stabilisierende Muskulatur etwas stärker angeregt. Zudem sind die Arme freier in ihrer Bewegungsmöglichkeit, was bei eingeschränkter Gelenkmobilität ein Vorteil ist und eine etwas natürlichere Bewegung ermöglicht.
Selbstverständlich gilt auch hier, dass der Rücken während der Übungsausführung stabil und gerade gehalten werden sollte, um Verletzungen vorzubeugen.

Kurzhantel-Rudern ist eine gute Alternative, wenn z.B. im privaten Fitnessraum keine Langhantel zur Verfügung steht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>