Power Clean and Push Press

Für diese Ganzkörperübung ist mir leider keine deutsche Bezeichnung bekannt, wer eine weiß, kann sie mir aber gern mitteilen.

Das Power Clean and Push Press ist an das olympische Stoßen angelegt, unterscheidet sich allerdings in einigen Punkten deutlich. Prinzipiell geht es darum, die Langhantel aus der Bodenlage oder aus dem Hang explosiv hochzureißen und zwischen Brust und Schlüsselbein etwa auf Schulterhöhe abzulegen, um sie alsbald über den Kopf zu drücken, wobei die Beine mittels einer Viertel-Kniebeuge etwas Schwung beisteuern.
Wichtig beim Drücken über den Kopf ist, dass der Kopf, sobald die Hantelstange oberhalb des Kopfes ist, unter die Stange taucht und der Oberkörper nicht in Rücklage gerät, was mechanisch eher einem Schrägbankdrücken entspräche und außerdem extremste Belastungen für die Wirbelsäule bedeutet.
Power Clean & Push Press ist eine sehr athletische Übung, die Kraft und Explosivität trainiert. Bei mittleren bis hohen Wiederholungszahlen stellt diese Übung zudem eine nicht zu unterschätzende konditionelle Herausforderung dar, weshalb sie bei Athleten verschiedenster Sportarten als äußerst effektiv angesehen wird.

Power Clean & Push Presses eignen sich wunderbar als Finisher oder als Element für ein kraftorientiertes Zirkeltraining.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>